Interessengemeinschaft Hallertauer Modelleisenbahner e.V. - Markus
V100 mit Nahgüterzug, Foto: tokaalex, mit freundlicher Genehmigung
Einstieg
AKTUELL
Vorbild
Definition...
Modell (IHMB)
Wir stellen uns vor
Markus
Unsere Module
Fahrtage/Fotogalerie
Vereins-Chronik
Vorbild + Modell
Veranstaltungs-Archiv
unbekannte Fotos
www.bockerl.de
letzte Änderungen
Seitenübersicht
Links
Hinweise
Verfasser
Gästebuch
Gästebuch
.

Feinmechaniker

Als Mann der ersten Stunde war Markus immer schon mit dabei. Mit seinem Wissen als gelernter Feinmechaniker und seiner Fingerfertigkeit ist er unser mobiles Ausbesserungswerk für die Modellfahrzeuge.
Unser Güterverkehrsspezialist der Epoche IV baut aber auch an Modulen, die genau so gut in die 60er Jahre passen.

Mit seiner ganz besonderen Art sorgt Markus schon allein mit seiner Anwesenheit für gute Stimmung. Wehe, wenn er losgelassen - dann ist verschärftes Lachmuskeltraining angesagt... :-)

Unser Logo
bei der Arbeit
Markus bei der Reparatur einer Lok während unserer Ausstellung in Haag Dezember 2012

Streckenmodule

Galvanischer Betrieb in neuer Umgebung Verschiedene Teile der alten, stationären Anlage sind wieder in Verwendung. So zum Beispiel der Galvanische Betrieb, der nun ein Kurvenmodul ziert.
Der Wald im Hintergrund besteht zum Großteil aus selbstgebauten Bäumen und Sträuchern. Selbst Islandmoos kann sehr naturgetreu aussehen, wenn es braun gefärbt und belaubt wird.
Industiemodul Stillgelegtes Anschlussgleis am verfallenden Schuppen
Um einen abwechslungsreichen und rangierintensiven Güterverkehr zu ermöglichen, baut Markus sogenannte Industriemodule. Sie sind an einer Seite etwas breiter als die normalen 50cm-Module und beinhalten Gleisanschlüsse. Während die Maschinenfabrik noch Wagenladungen erhält, ist der gegenüberliegende Güterschuppen verlassen und verfällt. Auch das alte zuwachsende Umspannwerk versprüht eine fast geisterhafte Stimmung.


Häusernmoos

Eine Besonderheit ist der Bahnhof Häusernmoos. Durch exakt parallel verlegte Gleise kann er in verschiedenen Ausführungen aufgebaut werden. Der Bahnhof kann bis zu 250 cm lange Personen- oder Güterzüge aufnehmen. Darüber hinaus machen eine Vielzahl von Anschlüssen das Rangieren zum Vergnügen.

BayWa Kohlehandlung Freiladegleis Empfangsgebäude Kopf- und Seitenrampe und Post
In dieser Konstellation war der Bahnhof in Haag Ende 2012 zu sehen.

BayWa BayWa Biergarten Gartengeräte
Zahlreiche nette Details bereichern die Module.


Zurück zum Einstieg Knut .